Films for Muntean/Rosenblum  

Markus Muntean and Adi Rosenblum are Vienna based artists.
7 films between 2000 to 2008

   
           
   

"Run"  2008
5,5'  35mm to HD
Arndt&Partner Berlin Zürich

„Shroud“   2007
10,5'  16mm to HD
Museo de Arte Contemporáneo de
Castilla y León, MUSAC, León España

"Disco"  2006
5'  16mm to HD

"It Is Never Facts That Tell"  2004
16mm b/w to Digibeta
Tate Britain, London United Kingdom

"Not to be. Not to be at all."  2003
6'  Loop 16mm to Digibeta
Salzburger Kunstverein

"To Die For"  2001
6'  Loop Digibeta

"Lost in the savage wilderness of civil live"  2000
6' Loop Digibeta
Georg Kargl Fine Arts, Vienna




 

Munetan/Rosenblum schöpfen die Inspiration für ihre Bildwerke aus der klassischen Ikonographie. Farbsymbolik, Handgesten und Körperhaltungen werden aus der christlichabendländischen Bildtradition übernommen, die von Pathos beladenen Darstellungsweisen aber von ihrem religiösen Kontext losgelöst und auf die Gegenwart angewandt. Teenager und junge Erwachsene treten meist in anonymen städtischen Kontexten auf, an den Topos des Jugendlichen als apathische Außenseiter anknüpfen. Das damit verbundene Pathos verleiht den Bildern eine eindringliche, schwebende Zeitlosigkeit.

Der scheinbare Pessimismus dieser jungen Menschen umfasst einen Zustand der gegenwärtigen Welt: einer westlichen Welt, in der uns alle Formen der gesicherten Identität kontinuierlich entgleiten, da wir uns selbst immer mehr in einem Zustand virtueller Existenz erfahren oder verlieren. Es wird ein System präziser Mehrdeutigkeit entwickelt, das erlaubt, Pathos und Emotion in einer zeitgenössischen Form freizusetzen.
(Essl Museum)


top: "It Is Never Facts That Tell"
bottom right: "Disco"
bottom middle/left: "Shroud"